Volker Dornquast


 
Suche

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Presseinformationen von Volker Dornquast.

24.01.2014

AKN-Angebot: Dornquast und Lehnert lassen nicht locker

Ellerau (em) CDU-Abgeordete verschärfen Druck auf die Landesregierung. Die für die AKN-Strecke zuständigen Landtagsabgeordneten Volker Dornquast und Peter Lehnert lassen nicht locker. Nachdem der Wirtschaftsausschuss des Landtages einen CDU-Antrag zur Verbesserung des AKN-Angebotes während der Ausbauphase der A 7 unverständlicherweise abgelehnt hat, machen die beiden CDU-Abgeordneten nun weiter Druck auf den Landtag. Sie fordern die Landesregierung auf, die notwendigen Gespräche mit Hamburg und dem Bund für die Elektrifizierung der AKN ohne weitere Verzögerungen zu einem positiven Abschluss zu bringen.

Die Vorplanung und die Machbarkeitsstudie lägen nun zumindest vom Ergebnis her vor. Damit erfülle die Maßnahme alle Voraussetzungen für die Finanzierung. Die weiteren Planungen müssten jetzt fortgeführt und der Baubeginn zügig ermöglicht werden, erklärn Dornquast und Lehnert: „Alle anliegenden Städte und Gemeinden wünschen sich die Baumaßnahmen sehnlichst und unsere Bürgerinnen und Bürger brauchen diese“. Es sei auch sicher zu stellen, dass der zweispurige Ausbau in Eidelstedt und durchgehend von Quickborn bis Tanneneck zügig durchgeführt werde.

Darüber hinaus fordern die CDU-Abgeordneten, die Kreuzungsfreiheit der AKN mit der L 76 in Quickborn/Ellerau sicher zu stellen. Dadurch würde die andauernde Stausituation an der L 76 und auf den angebundenen Straßen nachhaltig entschärft werden, so Lehnert und Dornquast. Mega-Staus kein Thema für Landesregierung Regierungskoalition lehnt Verbesserung der AKN-Angebote während des A 7-Ausbaus ab Experten haben errechnet, dass die Staugefahr beim bevorstehenden Ausbau der Autobahn A 7 halbiert werden könnte, wenn nur 5 Prozent der Pendler öffentliche Verkehrsmittel nutzen würden. Die beiden zuständigen CDU-Landtagsabgeordneten Peter Lehnert und Volker Dornquast haben im Wirtschaftsausschuss des Landtages einen Antrag zur Verbesserung des AKN-Angebotes während der Ausbauphase der A 7 gestellt.

Die Beratungen und die Abstimmung hätten nun allerdings die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Der Antrag sei unverständlicherweise mit der Ein-Stimmen-Mehrheit der Regierungskoalition abgelehnt worden, erklären die CDU-Abgeordneten. „Die Regierungsfraktionen im Kieler Landtag wollen offensichtlich keine Verbesserung der AKN-Angebote während des vierjährigen Ausbaus der Autobahn A 7, der im September 2014 beginnen wird“, so Lehnert. Diese Entscheidung sei eine Brüskierung der vielen tausend Pendler in der nördlichen Metropolregion und zeige die totale Fehleinschätzung der Regierung bei der zu erwartenden Verkehrslage. Bereits im September habe der Verkehrsexperte der SPD, Kai Vogel geäußert, dass der Ausbau „nur geringe Belastungen für Autofahrer“ bringen werde. Die CDU dagegen halte an ihrer Forderung fest, kündigten Lehnert und Dornquast an.

Zurück
© 2017 Volker Dornquast
  • Monatsberichte
  • Regierung-Opposition

  •  

     

    1 Startseite || 3 Sitemap || 6 E-Mail || 8 Impressum || 9 Kontakt || 0 Accesskey || + nächste Seite >> Pressespiegel || - Termine << vorige Seite || # Verwaltung